TOP Wanderungen

 

Panoramaweg Stand (Moosalp)

Dieser Rundgang führt Ihnen das Hochplateau der Moosalp in all seiner Vielfalt vor Augen. Nach der Abzweigung bei Plattjistei Richtung Bonigersee-Stand treffen Sie auf ein Naturschutzgebiet mit typischen Hoch- und Flachmooren. Auf dem Stand überblicken Sie das ganze Oberwallis. Dort oben ist der Sonnenaufgang für Frühaufsteher ein sehenswertes Erlebnis. Einen besonderen Reiz bieten die an dieser Strecke gelegenen Alpseelein: Blindsee, Bonigersee und Breitmattensee. Lauschige Plätzchen überall, vor allem in Breitmatten, lassen Sie den Alltag vergessen und neue Kraft tanken. Eine ungeahnt vielfältige Alpenflora in der ersten Sommerhälfte macht diese Wanderung allein zu einem einmaligen Naturerlebnis. Empfehlenswert für Jung und Alt.

Wegbeschreibung: Moosalp - Plattjistei - Bonigersee - Stand - Breitmatten - Moosalp

Marschzeit: 1 Std. 30 Min. 

 

Moosalp - Jungen

Die Moosalp liegt zwischen Törbel und Bürchen und kann bequem mit dem Postauto erreicht werden. Die Wanderung entlang dem Mattertal nach Jungen ermöglicht einen herrlichen Blick auf die Dörfer des Mattertals und sämtliche 4000er im Mischabel-Massiv. Von Jungen erreichen Sie St. Niklaus mit der Seilbahn.

Wegbeschreibung: Moosalp - Mattertal - Jungen

Marschzeit: 4 Std.

 

Augstbordhorn | Helminigrat

Höhenwanderer kommen bei diesem Aufstieg voll auf Ihre Kosten. Glasklaren Seelein im Törbeltelli, weidende Schafherden, der «Mordstein», vor allem aber die traumhafte Rundsicht auf dem Augstbordhorn lassen das Herz jedes Bergwanderers höher schlagen. Beim Gipfelkreuz kann man sich zudem in einem Gästebuch verewigen.

Machen Sie auf dem Weg ebenfalls einen Halt auf dem Helminigrat und geniessen die wunderschöne Aussicht auf Bürchen. Auch hier können Sie sich in einem Gästebuch eintragen. Der Helminigrat befindet sich auf ca. ¾ -Strecke zum Augstbordhorn.

Wegbeschreibung: Moosalp - Walker - March - Augstbordhorn

Marschzeit: 2 Std. 30 Min. 

 

Höhenweg Bürchneralp - Gebidum - Bürchen

Durchqueren Sie unsere prachtvolle Alp hoch bis zum Orte Gebidum und wandern so auf den Spuren unserer Vorfahren. Dort geniessen Sie den wunderschönen Ausblick auf das Rhonetal. Entlang der alten Suon laufen Sie anschliessend zurück nach Bürchen (Chaletzone).

Wegbeschreibung: Bürchneralp - Viole Bodmen - Laubbach - Gebidum - Alte Suon - Bürchen Chaletzone

Marschzeit: 3 Std. 30 Min. 

 

Wandfluhkapelle

Eng an den Fels geschmiegt und über 300-jährig ist die Wandfluhkapelle zwischen Bürchen und Raron. Über die vielen Jahre hinweg hielt sie jedem Wetter, wie auch menschlichem Bösewill stand. Es darf der Pfarrgemeinde Bürchen hoch angerechnet werden, dass die Türe der Maria-Hilf-Kapelle dennoch offen bleibt und den vorwiegend gut gesinnten Pilgern und Wanderern der Zutritt offen steht. Wer heute den steilen Wanderweg hinauf oder hinunter steigt, kann über die Bethäuschen staunen. Er ist dabei eingeladen, bei jeder Kapelle den Bibeltext zu den entsprechenden Bronzereliefs des Bildhauers Hans Loretan zu betrachten. Nach 30 Minuten vom Tal hoch oder in einer Stunde von Bürchen hinunter erreicht man die Wandfluhkapelle, von wo man aus luftiger Höhe den herrlichen Ausblick auf das Rhonetal geniessen kann.

Wegbeschreibung: Bürchen - Birch - Wandfluh - Raron Turtig

Marschzeit: 1 Std. 30 Min.