Suonen- und Sudelpark

«Hand anlegen», heisst es im Suonen- und Sudelpark in Unterbäch

Was sonst an den Wanderwegen entlang der Wasserfuhren verboten ist, ist im Suonen- und Sudelpark ein Gebot. Das Umschalten des Wassers in Seitenkanäle, über Aquädukte und Wasserräder, durch Holz- und Steinkanäle bis hin zum Meldehammer. Zwei Kneippstege erfrischen die Barfüssigen mit strömendem Wasser und Kinder arbeiten sich im Sudelpark nass und dreckig. Auf 1500 m2 entdecken Jung und Alt die Tradition und Technik des Wässerns im Wallis auf spielerische Art. Der Park wurde in den bestehenden Spielplatz integriert.

Mehr Informationen erhalten Sie hier oder bei Unterbäch Tourismus